DBSB-Logo

IBIS-Turnier belohnt gute Idee mit 100 Euro!


Am Wochenende 17. bis 19. April 2015 fand in Haaksbergen die 41. Auflage des "Internationalen Blinden-Integrations-Turniers" IBIS statt. 54 Teilnehmer aus Belgien, Großbritannien, den Niderlanden und Deutschland waren in die kleine Stadt bei Enschede angereist.
Die Unterbringung aller Gäste ist sehr privat und erfolgt bei familien, die sich rührend um ihre Gäste kümmern. Teilnehmer werden vom bahnhof abgeholt, zum Turnierort gebracht und von ihren Gastgebern in Empfan genommen. Am Samstagmorgen werden die Gäste nach dem gemeinsamen Frühstück auf Wunsch zum Spiellokal gebracht und abends abgeholt. Nach der Siegerehrung am Sonntagmittag werden die Teilnehmer zum Bahnhof gebracht.
Bedauerlicherweise ist die Zahl der Teilnehmer seit Jahren rückläufig bzw. stagniert. Das Organisations-Komitee hat nun eine interessante Initiative entwickelt:

Mehr IBIS-Teilnehmer!

Besten Teilnehmer, Familien und Anderen die das IBIS-Turnier lieben, die 40-th-Ausgabe des einzigartigen IBIS-Schach-Turniers zeigte, dass es noch immer viel Bedarf an dieses Ereignis gibt. Die World Chess Federation, FIDE, hat dieses Turnier in 2006 daher auch die FIDE-Auszeichnungen geschenkt. Und dieses einzigartige Turnier findet in Haaksbergen statt.
In den letzten Jahren ist die Anzahl der Teilnehmer was zum Zurückgang. Als Freunde des IBIS wollen wir auf diese Weise beitragen zu einer Fortsetzung dieses Turnier in Zukunft sicher zu stellen. Also gibt es eine Notwendigkeit an mehr Blinden, teilweise Sehbehinderte und sehende Menschen teilzunehmen. Aber wie erreichen wir, dieser potenzielle Teilnehmer?
Vielleicht könnten Sie, nach eigenen Action oder Vorschlage helfen oder uns Namen mit Adressen zu geben.

100,-- BELOHNUNG

Für die beste Idee oder eigenen Aktion versprechen wir eine Belohnung von 50,00. Oder Sie wählen einen Gutschein im Wert von 50,00 im Restaurant Gastronomie De Blanckenborgh in Haaksbergen.
Sie erhalten noch 50,00 dazu wenn Ihre Idee tatsächlich einige neue Teilnehmer hervorbringen wird.Für die Weitergabe von Ideen oder Informationen können Sie anfordern:
g.t.m.holtslag, Mail: G.M.Holtslag
oder Tel: 0031-53-5724260

zurück zur Startseite